Kappler Damen im Finale der BEM!

Der vergangene Sonntag war für die meisten Menschen wohl ein Tag zum Ausschlafen und Erholen. Doch nicht so für Michi und Nicole. Die beiden sollten den BSC Rapid bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren in Lengenfeld vertreten.

Das Teilnehmerfeld der Damen bestand aus 19 Starterinnen. Michi belegte in ihrer Vorrundengruppe souverän den 2. Platz. Sie siegte gegen die Plauenerin Jeannine Wölfel und gegen die Tannenbergerin Jeanny Weiß. Nur Mary-Ann Staffa aus Mildenau musste sie sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Nicole erwischte aufgrund einer verletzungsbedingten Absage eine Dreiergruppe. Die Gegnerinnen Manuela Heinrich und Sandra Licht-Großpietzsch konnte sie dabei problemlos mit einer Niederlage wieder zurück auf die Bank schicken.
Nun hieß es hoffen, dass Michi und Nicole sich nicht bereits in der nächsten Runde gegenseitig aus dem Rennen werfen mussten. Nicole konnte sich über die Auslosung nicht beklagen, da sie aufgrund ihres Gruppensiegs zunächst ein Freilos bekam und im Viertelfinale gegen die Jugendspielerin Lena Müller ran musste. Nachdem sie sich zwar erst in das Spiel einfinden und Michi etwas Motivationsarbeit leisten musste, konnte Nicole das Spiel für sich entscheiden. Im Halbfinale wartete Melanie Hüttel aus Zwickau auf sie, doch einige Blocks später ging auch dieses Spiel souverän an Nicole. Auf wen sollte sie im Finale wohl treffen?
Zunächst zurück zu Michi: Sie spielte sich in einen regelrechten Rausch, indem sie erst Linda Franz vom TSV Tannenberg, im Anschluss daran Emily Kaden aus Sorgau sowie im Halbfinale Vanessa Göhler, eine Spielerin mit über 1600 (!) Punkten aus Zwickau, nach zähem Ringen niederkämpfte.
Folglich kam es zu einem reinen Kappel-Finale: Nicole gegen Michi. Die die ganze Zeit so zusammenhaltenden und einander motivierenden Mannschaftskameraden sollten sich nun für 3 Gewinnsätze auf einer gegnerischen Ebene begegnen. Sie machten es allerdings nicht allzu spannend, da Nicole meist die bessere Antwort auf Michis Noppenschläge wusste. So kommt die neue Bezirksmeisterin des Bezirks Chemnitz vom BSC Rapid. 🙂 Auch Respekt und Glückwunsch an Michi, die teilweise als für sie fast unüberwindlich erachtete Gegnerinnen besiegen und super Spiele absolvieren konnte. Den dritten Platz belegten Vanessa Göhler und Melanie Hüttel.

Achja….da war ja noch was. Natürlich gab es auch einen Doppelwettbewerb, bei dem Michi und Nicole den dritten Platz belegten. Doppelbezirksmeister wurden das Melanie-Gespann Weiß und Hüttel aus Muldenhammer bzw. Zwickau.

In jedem Fall war es ein Sonntag, für den sich das zeitige Aufstehen gelohnt hat!

29
Nov 2018
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: