Guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2020!

Wir wünschen allen TT-Spielern und Zuschauern einen erfolgreichen Start in das Jahr 2020.

Wichtige Information!

Aufgrund von Reinigungsarbeiten bleibt unsere Sporthalle vom 21.12.2019 bis zum 10.01.2020 geschlossen. Am 14. Januar 2019 findet das Training für alle Altersklassen wieder statt.

Euer TT-Vorstand

31
Dez 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

2 Siege gegen den TuS Fürstenfeldbruck!

Alle Jahre wieder das Ende der Hinrunde in der 3. BL

2 Siege gegen den TuS Fürstenfeldbruck

Weihnachten steht vor der Tür, doch bevor alle in die wohl verdiente Winterpause starten können, standen noch zwei super wichtige Matches auf dem Plan. Am Samstag spielten wir, die 2. Damenmannschaft gegen die, aus dem schönen Bayern, angereisten Mädels des TuS Fürstenfeldbruck und am darauffolgenden Tag hatte auch unsere 1. Mannschaft ihr letztes Saisonmatch des Jahres 2019 gegen die eben genannten Gegner. An beiden Tagen startete man direkt mit Vollgas in die Doppel und konnte so auch mit 2 zu 0 in Führung gehen. Für uns war dies fast Neuland, da wir in der Mitte der Hinrunde doch einige Probleme mit unserer Doppelstärke hatten und diese zwei Siege am Samstag schon echt guttaten und einen super Start ermöglichten. A.K konnte uns in ihrem darauffolgenden Match den 3. Punkt sichern und aus dem hinteren Paarkreuz kamen daraufhin auch gleich die 2 von 2 möglichen Punkten. Somit gingen wir mit 5 zu 1 in Führung und konnten am Ende einen 6:1 Sieg feiern. Das ging schnell und genau so lief es auch am Sonntag bei der Ersten: die 5 Punktemarke wurde Ruckzuck erreicht, obwohl nach den Doppeln erstmal ein großer Schock zu verdauen war. Sophie erwischte, während ihres Doppels mit Nicole, ganz unglücklich die Tischkante und riss in ihren Belag ein ganz schönes Loch. Damit war das Punktspiel für sie leider schon vorbei, da ihr Schläger nun nicht mehr durch die Schlägerkontrolle kam. Glücklicherweise konnte Marlene einspringen und dem 6:1 Sieg zusammen mit Nicole, Franzi und mir besiegeln. Somit konnten gleich beide Damenmannschaften einen super Erfolg am Jahresende feiern und sich zum Schluss der Hinserie im Mittelfeld der Tabelle einnisten. Überglücklich kann nun jeder in die Weihnachtsferien starten und so richtig die Füße hochlegen, nach diesen 3 anstrengenden Wochen Tischtennismarathon. Nun wird alle Kraft für die Rückrunde gesammelt, welche dann am 11.01.2020 natürlich wieder mit dem Rapid-Rapid Derby beginnt, pünktlich um 11.00 Uhr in der Kappel-Arena. 

Bis dahin wünschen wir allen eine erholsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! (Sonja Scheibe)

20191214_161039 20191214_161049 20191214_161346 20191214_161400 20191214_161436(0) 20191214_161512 20191215_120511 20191215_120547 20191215_120620 20191215_120639 20191215_12124320191214_155807

17
Dez 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

1.+2. Damen in der 3. Bundesliga -Letztes Heimspiel!

Letztes Heimspiel der 1. und 2. Damenmannschaft in der Hinrunde 2019!

Am Samstag 16:00 Uhr empfängt die 2. Damenmannschaft den TuS Fürstenfeldbruck zum letzten Heimspiel im Jahr 2019.

Am Sonntag 12:00 Uhr bestreitet dann die 1. Damenmannschaft ihr letztes Heimspiel gegen TuS Fürstenfeldbruck.

Unsere Damen freuen sich auf zahlreiche TT-Fans!

Rapid-Arena, Irkutsker Str. 133

13
Dez 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

3.Platz für Miaorui Wang bei LEM U18! Sieg für 1.Damen und knappe Niederlage für 2.Damen!

20191208_105645 Die 13 jährige Miaorui Wang vom BSC Rapid Chemnitz hat bei den Landesmeisterschaften U18 den 3. Platz im IMG-20191208-WA0001Einzel und den 2.Platz im Doppel mit Jolanda Willberg von den Leutzscher Füchsen belegt. In der Vorrunde erreichte Miaorui souverän den 1.Platz in der Gruppe und gab dabei nur einen Satz ab. In der Endrunde verlor sie erst im Halbfinale gegen Finja Adams (TSV Graupa) mit 4:1 Sätzen. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen.

 

Durchwachsenes 3. BL-Wochenende zum 3. Advent

Der DJK SB Landshut zu Gast in Chemnitz

Pünktlich 2 Stunden vor Match beginn, rollten die Autos auf den Parkplatz vor unserer gemütlichen Kappel-Arena. Nachdem wir (A.K., Marlene, Lara und Ich) die Halle startklar gemacht hatten und die Räume von köstlichen Kaffee und Kuchen Duft erfüllt waren, wurde sich vorbildlich eingelaufen und warmgespielt. Zu Besuch waren die Spielerinnen aus Landshut, welche, wie auch wir, in der Mitte der 3. BL Tabelle zu finden sind. 16 Uhr begannen die Doppel und wie schon im voran gegangenen Match gegen Hofstetten, konnten wir zumindest ausgeglichen aus diesen hervorgehen. 1 zu 1 Die knappe Niederlage von Marlene und Lara setzte den Startschuss für die folgenden super engen Spiele. Marlene unterlag Harasztovich mit 2 zu 3 und nur Lara konnte uns aus den ersten vier Einzeln einen Punkt holen, doch Landshut begann langsam aber sicher sich einen Vorsprung heraus zu arbeiten. A.K. unterlag leider in ihrem zweiten Match Harasztovich ebenfalls 2:3, doch Marlene konnte sich gegen die gegnerische Nummer 2 im Entscheidungssatz durchsetzen. Doch trotz aller Bemühen mussten wir uns am Ende mit 3 zu 6 geschlagen geben, obwohl wir so stark auf das nächste Unentschieden hingearbeitet hatten… Somit glitten uns die Punkte für die Ligatabelle aus den Händen, obwohl diese so wichtig gewesen wären, um vom Tabellenende weg zu kommen.

Genau dieses Ziel verfolgt auch unsere 1. Mannschaft rund um Nicole, Hanna, Franzi und Sophie. Leider konnte Hanna an diesem Sonntag auf Grund ihrer Verletzung wieder nicht mitspielen und so hatte ich die Ehre zum zweiten Mal an diesem Wochenende den Spielerinnen aus Landshut gegenüber zu stehen. Wir zeigten gleich zu Beginn wahre Stärke und sicherten uns beide Doppelpunkte. Auch heute sollten weitere enge Entscheidungssatzmatches folgen. Nicole wollte beide ihrer Spiele so richtig auskosten und fand ich jeweils im 5. Satz wieder. Eines konnte sie davon für sich entscheiden und sich so den Sieg über Landhuts Nummer 1 sichern. Franzi spielte bärenstark an diesem Sonntag und holte beide Punkte nach Hause, wie auch Sophie, welche die 6 Punkte vollmachte. Endstand  6:2. 2 Matches 2 Siege, zum Ende der Hinserie werden nochmal alle Reserven ausgepackt und so lässt sich auf einen krönenden Abschluss am 3. Advent hoffen. (Sonja Scheibe)

Am 14./15. wird das letzte Tischtenniswochenende in der Kappel-Arena statt finden und die Weihnachtspause einläuten. Am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr werden wieder Kaffee und Kuchen auf jeden warten, der sich spannende und nervenaufreibende Spiele nicht entgehen lassen möchte, also kommt gern vorbei! 20191207_164939 20191207_165719 20191207_174104 20191207_174754(0)

 

10
Dez 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Spielbericht der 1.+2.Damen und 3.Herren!

1.Advent – die Luft brennt im Kappel-Bunker

1.& 2. Damenmannschaft erfolgreich zum Start der Adventszeit

Am vergangenen Wochenende war es dann endlich so weit: die Adventszeit brach an und in Chemnitz wurde, nach lang ersehntem Warten auf Glühwein und leckere Krapfen, der Weihnachtsmarkt eröffnet. Auch bei uns, in der Kappel-Arena, gab es an diesem Samstag ein ordentliches Festmahl, bestehend aus einem kompletten Teller voller Brownies, dazu einen zweiten Teller mit leckerem Puddingkuchen und wenn auch das nicht schon genug war, kam noch ein erstklassischer Nussaschkuchen dazu. Verhungern sollte uns zum heutigen Punktspiel niemand, wobei die Matches so eng wurden, dass es den Zuschauern schon schwergefallen sein sollte, überhaupt einen Bissen herunter zu schlucken.  Die Spielerinnen des TV 1921 Hofstetten hatten sich auf den Weg nach Chemnitz gemacht, um zum einen uns, der 2. Damenmannschaft und dann auch am Sonntag der 1. Damenmannschaft Kappels gegenüber zu stehen. Das Match am Samstag begann pünktlich 16 Uhr mit den Doppeln. Nachdem wir die letzten Punktspiele konstant mit 0 zu 2 ins Spiel gestartet waren, sollte es uns diesmal doch zumindest mal gelingen einen der zwei Doppelpunkte nach Hause zu holen. Genau dies taten Marlene und Lara und bewarten uns, zum Glück, vor unserem nächsten 0:2 Start. Marlene spielte sich im darauffolgenden Match souverän zum Sieg, doch leider unterlag A.K der gegnerischen Nummer 2 nach einem ständigen Hin und Her im Entscheidungssatz mit 7 zu 11. Somit blieb es ausgeglichen und dies bis zum bitteren Ende. Lara holte uns in ihrem ersten Spiel einen Punkt aus dem hinteren Paarkreuz und A.K konnte, wie auch schon Marlene, einen Klasse Sieg gegen Svenja Horlebein im darauffolgenden Match feiern. Nachdem mein eigenes Spiel recht schnell vorbei war (0:3 Niederlage) und A.K ebenso klar gewann, spielten Marlene und Lara eine gefühlte Ewigkeit. Marlene verpennte die ersten beiden Sätze gegen Gaja Mavri kläglich, konnte sich aber durch starken Kampfgeist und unermüdliche Beinarbeit noch einmal ran kämpfen. Auch Lara startete schlecht in ihr zweites Match, konnte sich jedoch, ebenso wie Marlene, wieder ins Match spielen und so fanden sich beide im entscheidenden 5. Satz wieder. Der optimale Ausgang dieses Szenarios wäre natürlich ein Doppelsieg gewesen, doch leider konnten wir uns am Ende über keinen der Punkte freuen, da Marlene und auch Lara super bitter verloren, nachdem sie sich doch so gut wieder zurück gekämpft hatten… „Schade Schokolade“ hätte Anelia dazu jetzt gesagt 🙂 Somit musste ich nochmal ran, doch nach den ersten beiden Sätzen sah es schon wieder nicht mehr so düster für uns aus. Ich führte recht schnell mit zwei Satzgewinnen, doch anstatt meine Chance, ein schnelles Spiel zu machen, zu nutzen, fand ich mich nach ebenso kurzer Zeit im Entscheidungssatz wieder. Nun ja noch mehr Spannung kann man sich definitiv nicht mehr wünschen…  Weiterlesen …

04
Dez 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com