1. Damen – Durchwachsenes Wochenende in der 3. Liga

Auswärtswochenende in Bayern

Samstag früh starteten wir in Chemnitz. Geplagt durch den ein oder anderen Schnupfen und ein paar muskulären Problemen, hörte man es im Bus ab und zu mal schniefen, doch ansonsten verlief die Fahrt reibungslos. Wir kamen pünktlich in der Wombacher Halle an, sodass das Spiel regulär 14:30 beginnen konnte. Leider verpassten beide Doppel haarscharf den Sieg im 5. Satz und so starteten wir mit einem 0:2 Rückstand in die Einzel. Unser vorderes Paarkreuz um AK und Marlene zeigte 2 gute Spiele und brachte uns wieder auf Kurs. Ich fand leider überhaupt nicht ins Spiel und verlor kläglich mit 0 zu 3, doch Sophie konnte ihr Match für uns entscheiden. So blieb es eng bei 3 zu 3. Marlene holte sich souverän ihren 2. Sieg des Tages, doch AK musste sich gegen die gegnerische Nr. 1 geschlagen geben. 4:4. Sophie zeigte sich von ihrer besten Seite und auch ich konnte diesmal gewinnen. Damit siegten wir mit 6 zu 4 und hatten uns den folgenden Besuch beim Italiener deutlich verdient.

Am nächsten Tag fuhren wir ins 30min entfernte Hofstetten, wo die Matches 12 Uhr begannen. Aus den Doppel gingen wir mit  1:1 hervor und die Einzel begannen. AK erspielte sich eine 2:0 Führung, fand sich jedoch in kürzester Zeit im 5. Satz wieder. Nervenstark konnte sie sich den Sieg noch sichern. Marlene ging es genau anders herum. Nach einem 0:2 Rückstand schaffte sie es in den 5. Satz, musste sich dann aber geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz verlief es nicht unbedingt weniger eng, Lara konnte uns einen Punkt holen und wieder auf 3:3 verkürzen. Marlene siegte souverän gegen die gegnerische 2, doch AK musste sich leider im 5. geschlagen geben. 4:4 Spannender gings wirklich nicht mehr… oder doch? Plötzlich fanden sich Lara und Sophie beide im Entscheidenden 5. Satz wieder. Unglücklicherweise verloren sie und wir verloren mit 4 zu 6.

Ein durchwachsenen Wochenende ging zu Ende mit 2 gewonnen Punkten für die Tabelle. Zur Tabelle!

Am 14.11. -10:00 Uhr haben wir dann endlich mal wieder ein Heimspiel in der Kappel Arena, kommt gern vorbei!

31
Okt 2021
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Live-Ticker 3. Bundesliga Damen!

1.Damen –   Live-Ticker in der 3. Bundesliga Damen!

Sa, 30.10.21 – 14:30 Uhr       RV Viktoria Wombach – BSC Rapid Chemnitz  Zum Live-Ticker!

So, 31.10.21 – 12:00 Uhr     TV 1921 Hofstetten  – BSC Rapid Chemnitz    Zum Live-Ticker!

30
Okt 2021
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Mitgliederversammlung beim BSC Rapid! Nervenaufreibendes Wochenende in der 3. Liga

Mitgliederversammlung beim BSC Rapid Chemnitz!

Am Samstag 10:00 Uhr fand die Mitgliederversammlung des BSC Rapid Chemnitz in der Kappel-Arena statt. Es wurden der neue Aufsichtsrat und der neue Ehrenrat gewählt. Im Vorstand gibt es personelle Veränderungen, d.h. neue Kandidaten haben ihre Mitarbeit im Verein signalisiert. Sobald die neue Mannschaft des Vorstandes fest steht, wird der neue Vorstand vom Aufsichtsrat offiziell berufen und alle Vorstandsmitglieder erhalten ihre Berufungsurkunde.

Zur Mitgliederversammlung wurden Denny Banek und Christian Müller mit den Bronzenen Tischtennisschläger für Ihr Engagement für den Tischtennissport ausgezeichnet.

Denny Banek

  • 15 Jahre Trainer beim BSC Rapid
  • Mannschaftsleiter der 4. Herrenmannschaft
  • Bereichsleiter und Mitarbeit bei allen vom BSC Rapid durchgeführten Meisterschaften, wie z.B. DM der Damen und Herren, regionale Meisterschaften, Chemnitzer Firmencup, u.v.m.  

Christian Müller

  • Mannschaftsleiter der 1. + 2. Herrenmannschaft und vor 20 Jahren Mannschaftsleiter seiner Jugendmannschaft
  • Bereichsleiter bei allen vom BSC Rapid durchgeführten Meisterschaften, wie z.B. Fahrdienstleiter bei allen drei Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren, regionale Meisterschaften, etc.
  • Helfer seit dem 1. Chemnitzer Firmencup im Jahr 2008 beim Aufbau und in der Turnierleitung

 

Nervenaufreibendes Wochenende in der 3. Liga

2x Unentschieden in Bayern

Dieses Wochenende standen 2 wichtige Spiele für uns auf dem Plan. Zum einen gegen die Spielerinnen des TuS Fürstenfeldbruck, welche bisher nur eine Niederlage einstecken mussten, mit ihrer neuen Nummer 1 Motsyk, welche bisher mit 9:0 ungeschlagen in der 3. Liga steht. Zum anderen fuhren wir zum DjK Sportbund Landshut, gegen welche wir bisher noch nie einen Punkt holen konnten. Das Wochenende versprach also spannend zu werden.

In Fürstenfeldbruck angekommen, begannen, ganz ungewohnt, mit einer neuen experimentellen Doppel-Aufstellung. Marlene und ich hatten es mit Doppel 1 der Brucker zu tun Motsyk/Nalisnikovska. Leider fanden wir kein Weg ins Spiel, doch für Lara und A.K sah es da doch wesentlich besser aus. Die beiden gewannen 3:0 und sicherten uns den 1.Punkt. Nun startete die erste Einzelrunde. Marlene und A.K gaben alles, konnten jedoch beide ihr Spiel nicht gewinnen. Nun lag es am hinteren Paarkreuz, den 1:3 Rückstand wieder aufzuholen. Lara gelang es ihr Match für sich zu entscheiden, doch leider konnte ich meine 2:1 Satzführung nicht im 5. Satz nach Hause holen und so konnten die Gegnerinnen sich einen 4:2 Vorsprung erkämpfen. Es waren wieder Marlene und A.K an der Reihe. A.K machte ein riesen Spiel gegen Motsyk, welche eine wirklich überragende Spielerin ist und unterlag ihr mit 1 zu 3, wobei fast jeder Satz in der Verlängerung entschieden wurde. Marlene zeigte ihre ganze Stärke und gewann souverän 3:0 gegen Fürstenfeldbrucks Nr. 2. Zwischenstand 3:5. Ein Unentschieden war immer noch drin! Lara traf nun auf Janine Hanslick und zeigte ein hochklassige Spiel mit dem besseren Ausgang für unser Team. 4:5 (jetzt wurde es riiiichtig spannend). Ich konnte mir mal wieder eine 2:1 Satzführung erspielen, fand mich jedoch abermals im 5. und somit entscheidenden Satz wieder. In der Verlängerung konnte ich das Match glücklicherweise für mich entscheiden und dem nervenaufreibenden Spiel ein Ende setzen. 5:5 der Endstand und der konnte sich echt sehen lassen! Ein von beiden Mannschaften verdientes Unentschieden wurde gegen 21:30 Uhr besiegelt und wir konnten müde und erschöpft ins Hotel fahren, nachdem uns noch die Glückwünsche unserer lieben Mannschaftskameradinnen Franzi und Sophie erreicht hatten, welche vorm Liveticker fast einen Herzinfarkt erlitten, nachdem sich der Liveticker Beauftragte ausversehen vertippte :D.

Am nächsten Tag starteten wir mit einem reichlichen Frühstück frisch in den Tag. Diesmal ging es für uns nach Landshut. Eigentlich könnte ich hier schon aufhören mit schreiben und einfach den Spielverlauf von oben kopieren, denn dieser Sonntag sollte sich fast identisch wie der vorherige Samstag abspielen. Die Doppelpaarungen hielten wir bei, doch diesmal konnten Marlene und ich unser Doppel holen und A.K und Lara mussten sich geschlagen geben. Die Runde des vorderen Paarkreuz lief leider genauso wie am Vortag ohne Punktgewinn und somit lagen wir schon wieder 1:3 hinten. Lara konnte aber  ihr Match gewinnen gegen die Gegnerische Nr. 4 und ich durfte mich mal wieder im 5. Satz geschlagen geben. 2:4. Marlene holte uns dann noch einen Punkt, doch A.K fand  gegen die starke gegnerische Nummer 1 nicht wirklich ins Spiel. Somit blieb uns noch das Unentschieden, wie am vergangenen Tag. Und dieses sollten wir uns auch holen! Lara gewann und ich zog (diesmal nicht im 5. sondern 3:1 :D) nach. 5:5 der Endstand.

Mit insgesamt 2 Punkten in der Tasche konnten wir dann die Heimreise antreten und doch wirklich stolz auf uns sein, bisher noch ungeschlagen dazu stehen!

Für uns geht es nächstes Wochenende mit 2 weiteren Auswärtsspielen gegen die Mannschaften aus Wombach und Hofstetten weiter. Zur Tabelle!

25
Okt 2021
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Gelungener Start in die Hinrunde der Damen-Oberliga!

Am vergangenen Samstag, den 02.10.2021, begann auch für die 2. Damenmannschaft des BSC Rapid Chemnitz die Saison 2021/2022. In der Oberliga warteten als erste Gegnerinnen die jungen Damen des Post SV Mühlhausen auf die schon etwas erfahreneren Chemnitzerinnen Julie, Anke, Nicole und Michi. Freundlich wurde man in der Halle, in welcher auch die Bundesliga-Asse Steffen Mengel, Eric Schreyer & Co. regelmäßig ihre Spiele bestreiten, begrüßt und aufgenommen.

Ausgeglichen startete die Partie mit den Doppeln: Während Michi und Nicole ihre Gegnerinnen in einem knappen 5-Satz-Match besiegen konnten, c963d989-5ac9-4dc6-9170-fc9580c2cc21 mussten sich Julie und Anke ihren Kontrahentinnen zunächst geschlagen geben. Zum Beginn der Einzelrunden konnte unser Verein den ersten Sieg des Abends für sich entscheiden. Zwar konnte sich Anke in einem packenden Match der gegnerischen Nummer 1, Denise Husung, gegen deren Sieg nicht erwehren, jedoch konnten Julie, Michi und Nicole ihre Matches für sich entscheiden und sicherten Rapid somit einen Vorsprung von 4:2. In der zweiten Einzelrunde lieferten sich auch Julie und Denise Husung spektakuläre Ballwechsel. Allerdings konnte Julie Anke rächen und den nächsten wichtigen Punkt für Rapid einfahren. 🙂 Auch Anke konnte ihr zweites Einzel gegen Merle Johanna Langner gewinnen, sodass damit bereits der 6. Punkt und der Sieg für Rapid feststand. Nicole brachte ihre Führung in ihrem zweiten Match gegen Heidi Hildebrand leider nicht nach Hause. Michi hingegen, im Übrigen souveränste Spielerin des Abends, schaffte es, mit einem 3:2 gegen Teichert den Sack endgültig zuzumachen und das Endergebnis von 7:3 aus Chemnitzer Sicht zu besiegeln.

04
Okt 2021
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Saisonstart 3. Bundesliga Damen!

1.Sieg nach Corona für die 1. Damen

Am vergangenen Samstag um 15 Uhr war es nun endlich so weit, die Post-Corona-Saison startete in die 1. Runde. Nach so langer Pause konnten wir das erste Mal wieder in kompletter Punktspiel-Montur einen Fuß in die Kappel-Arena setzten und die schon etwas verstaubten Banden, Zählgeräte und Boxen aus der hintersten Ecke der Abstellkammer ziehen. An diesem Tag hatten sich die Damen der TTG Süßen aus dem schönen Baden-Württemberg nach Chemnitz auf gemacht, um ebenfalls in die neue Saison zu starten. Unsere Gegner stellten wie folgt auf: 1. Lea Lachenmayer 2. Katharina Sabo 3. Katharina Binder 4. Ann-Katrin Ziegler. Auch in dieser Saison gehen wir wieder mit 6 Spielerinnen an den Start, also hatten wir schon zum 1. Spiel freie Wahl. Neu in diesem Jahr sind jedoch unsere Doppel, welche wir nach mehreren Überlegungen etwas umstellten, um unsere Doppelkraft zu maximieren. Am Samstag starteten Lara und AK gegen das Abwehr-Doppel der Süßener (Lachenmayer/Ziegler) und Marlene und Sophie gegen das Liga-Spitzendoppel Sabo/Binder. Beide Matches gestalteten sich äußert spannend und anschaulich und am Ende gingen wir zumindest mit einem Punkt in die nächste Runde. Diese war nicht weniger eng und hochklassig: AK spielte souverän und gewann gegen Sabo, Marlene kämpfte sich gegen die gegnerische Nummer 1 und Nachwuchsabwehrtalent Lachenmayer in den 5. Satz, welchen sie durch starke Nerven für sich entscheiden konnte. Wir gingen mit 3 zu 1 in Führung. Nun war das hintere Paarkreuz an der Reihe. Sophie hatte es mit Ann-Katrin Ziegler zu tun und zeigte ein überragendes Spiel gegen Abwehr und sicherte uns den 4. Punkt. Ich meinerseits gewann die ersten beiden Sätze souverän, musste mich dann leider aber im 5. Satz wiederfinden, welchen ich glücklicherweise in der Verlängerung für mich entscheiden konnte. Nun fehlte uns nur noch ein Punkt, den AK holte. Endstand 6 zu 1. Wer hätte das gedacht! Nach schon 2h konnten wir bereits wieder die Tische zusammenklappen und uns über den 1. Sieg der Saison freuen. Weiter geht’s am 09.10 – 16.00 Uhr mit einem weiteren Heimspiel gegen die Spielerinnen des VfL Sindelfingen. (S. Scheibe)

25
Sep 2021
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com