Ergebnisse vom Samstag!

Erster Sieg für 2.Herren in der Bezirksklasse!

Am 10.10.2020 empfing BSC Rapid Chemnitz 2 in neuer Spielkleidung den Gast TTC Lugau 4 in der Bezirksklasse. 
Nach der Begrüßung wurde das Spiel mit 3 Doppeln gestartet. Das Spiel blieb mit 2:1 knapp, da in dieser Phase kein Team den entscheidenden Schritt machen konnte. Der Gastgeber konnte in der Phase 2 Spiele klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Als nächstes ging es mit 6 Einzeln weiter. Der Gastgeber konnte 4 Spiele davon gewinnen, wodurch es 6:3 stand. Ausschlaggebend war eine Serien von 3 Siegen in Folge. Zum Abschluss des Spieles standen noch 6 Einzel auf dem Bericht. Der BSC Rapid Chemnitz 2 konnte 5 Spiele davon gewinnen, wodurch es 11:4 stand. Ausschlaggebend war eine Serien von 4 Siegen in Folge. Besonders knapp war das Spiel zwischen Jan Löser und Richard Günnel, welches erst in der Verlängerung des 5.Satzes zugunsten Jan Löser entschieden wurde.

3. Damen – Knappe Niederlage in der Landesliga Damen!

Am heutigen zweiten Heimspiel in der Rapid-Arena spielte die 3.Damenmannschaft gegen Post SV Plauen. Leider fehlte Susann Krentz und Elisabeth Klemm ein bisschen Glück, um ein Unentschieden für das Damen-Team zu holen.

 

 

3.Herren – Zweiter 9:7 Sieg in einer Woche!

Am Freitagabend spielte die 3.Herren gegen TTSV Limbach 3. Nach fast vier Stunden stand der Sieger fest. Rapid 3 holte sich im letzten Doppel den entscheidenden Siegpunkt zum 9:7. Die Akteure: Andre Hauswald, Nicole Uhlemann, Frank Wegner, Michelle Grünberg, Kevin Kubatzki, Jannis Kerl.

Bezirksmeisterschaften der Jugend U11!

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend U11 am Samstag in Treuen hatte Rapid einen Teilnehmer am Start. Der erst 7 jährige Neo Schneider holte bei seinem ersten Turnier den 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften. Damit hat er sich für die Landesmeisterschaften am 24.11. in Heinsdorfergrund qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

10
Okt 2020
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Unentschieden in der 3. Bundesliga!

Kopf-an-Kopf-Rennen gegen den TTG Süßen

Blitz blank strahlte die Kappel Arena am vergangenen Samstag, nachdem Lara und ich Putzfehenartig am Tag zuvor durch die Halle geschwebt waren und jeglichen Staub zu Tür hinaus befördert hatten. Wie ihr euch schon denken könnt, stand mal wieder ein Punktspiel der 1. Damenmannschaft auf dem Plan, diesmal in der Besetzung: A.K, Marlene, Sophie und meine Wenigkeit. Zu Gast waren diesmal die Mädels aus Süßen, welche jedoch ohne ihre Nummer 1 Katharina Sabo anreisten. Somit rutschte  Lea Lachenmayer, welche noch im Nachwuchsbereich unterwegs ist, an Platz 1,gefolgt von Katharina Binder, Livia Drotarova und Ann-Katrin Ziegler. Wie immer begannen wir 16 Uhr und A.K und Marlene starteten das nun 2. Heimspiel. A.K holte sich souverän den ersten Siegpunkt, doch Marlene musste sich mit 1 zu 3 geschlagen geben. Es folgten Sophie und ich. Leider konnte ich nicht in mein Spiel finden und unterlag Drotarova klar mit 0 zu 3. Sophie jedoch zeigte sich von ihrer besten Seite und konnte sich nach einem 0:2 Satzrückstand am Ende doch noch den Sieg holen.

Zwischenstand 2:2. Es blieb mal wieder eng und das bis ganz zum Schluss. Marlene quälte sich durch ihr letztes Spiel und konnte uns am Ende das 3. gewonnene Spiel sichern. A.K startet nicht so gut in das noch spannend werdende Battle zwischen Abwehr und Angriff. Nach 0:2 Rückstand zeigte sie sich Bärenstark und konnte am Ende den entscheidenden Satz noch für sich entscheiden und wir gingen mit 4 zu 2 in Führung. Ein Unentschieden hatten wir also schon mal sicher, doch ging noch mehr? Nein leider nicht! Sophie und ich verloren beide mit 1 zu 3 und somit blieb es bei einem Unentschieden am Ende. 4 zu 4. Alles im Allen ist dies aber ein super Ergebnis und jedes Team konnte ein Punkt für die Ligatabelle mitnehmen. Am Ende gab’s noch Freddy Fresh Pizza und ein anstrengender Punktspieltag nahm mal wieder sein Ende.

Jetzt haben wir uns erstmal alle eine Woche Pause verdient und unsere nächsten Spiele führen uns dann mal wieder nach Bayern. Am 17.10.20 zum TV Viktoria Wombach und am Tag darauf zum TV 1921 Hofstetten. Drückt uns die Daumen! Zur Tabelle!

Ergebnisse Stadtmeisterschaften der Damen und Herren!

Für Rapids Teilnehmer erreichten mit Steve Wendler und Dirk Straßburger einen 3.Platz im Doppelwettbewerb. Im Einzel scheiterte Christian Müller im Viertelfinale an Peter Lippmann SG Aufbau Chemnitz.  

05
Okt 2020
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Was ist los am Wochenende bei Rapid?

Am Freitag 19:15 Uhr spielt unsere 4.Herrenmannschaft gegen ESV Lok Chemnitz 3 in der Rapid-Arena Halle 1.

Am Samstag, den 03.10.2020 – 16:00 Uhr findet das zweite Heimspiel unserer 1.Damenmannschaft in der 3. Bundesliga gegen TTG Süßen statt. 

Bitte alle Gäste, Zuschauer und Nutzer unserer Sporthallen die Corona-Regeln zu beachten! 

Am Sonntag, den 04.10.2020 werden die Stadtmeisterschaften der Damen und Herren 2020 von Chemnitz ausgespielt. Spielstätte ist die Sporthalle in Amtsberg /OT Weißbach. Beginn 09:30 Uhr! Weitere Informationen zur SEM hier! 

02
Okt 2020
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

3. Herrenmannschaft -Sieg beim Favoriten!

Mit Frauen-Power zum Sieg gegen Titel-Anwärter SG Aufbau Chemnitz 3!

Unsere 3. Herrenmannschaft schaffte am Mittwochabend die Sensation. Mit einem hauchdünnen 9:7 Sieg, der erst im letzten Doppel entschieden wurde, war unsere 3.Herrenmannschaft der glückliche Sieger. Unsere „3.Herren“-mannschaft hatte Verstärkung von 3.Damen, also 50% Frauenpower, an ihrer Seite. Nicole Uhlemann, Michelle Grünberg und Barbara Schneider halfen den 3 Männern Andre, Frank und Martin mit aus. Glückwunsch an die 3.Mix-Mannschaft. 🙂   Zum Spielbericht!

01
Okt 2020
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Ergebnisse vom Wochenende!

1. Damenmannschaft – Erstes Heimspiel in der 3. Liga!

Erster Rückschlag in der neuen Saison

Wie aus Gießkanne schüttete es am Samstag dem 26. September, als langsam alle Autos auf den Parkplatz vor der Kappel-Arena rollten. Perfektes Hallenwetter kann man dazu nur sagen! Es stand mal wieder ein Punktspiel in der 3. Bundesliga auf dem Plan, BSC Rapid Chemnitz vs. DJK Sportbund Stuttgart. Wie gewohnt starteten wir 16 Uhr mit dem Doppel….. oder auch nicht, denn Corona bedingt müssen leider dieses Jahr die Doppel ausfallen, jedoch werden stattdessen alle Einzel ausgespielt, sodass wir am Ende trotzdem auf 8 Einzelmatches kommen. Marlene und Franzi starteten beide eher holprig in ihr erstes Match und fanden erst nach einem 0:2 Satzrückstand ins Spiel. Beide kämpften sich an das 2:2 heran, jedoch konnte nur Marlene am Ende im Entscheidungssatz den 11. Punkt für uns holen. Sophie erwischte leider keinen guten Tag und fand nicht ins Spiel, Lara kämpfte sich bis in den 5. Satz, musste dann jedoch den Kürzeren ziehen und somit ging Stuttgart 3 zu 1 in Führung. Nach einer zehnminütigen Frischluftpause standen wieder Franzi und Marlene am Tisch. Marlene konnte ihr Match abermals im Entscheidungssatz gewinnen, doch Franzi musste sich trotz starkem Engagement gegen die gegnerische Nummer 1 geschlagen geben. Es folgte die letzte Einzel Runde und nun ging es um alles, denn ein Unentschieden wäre am Ende schon toll. Leider sollte es  einfach nicht sein und wir verloren knapp mit 3 zu 5. Zur Tabelle und Ergebnisse!

Am nächsten Samstag geht’s direkt weiter 16.00 Uhr in der Kappel Arena, in der Hoffnung diesmal gegen die Mädels aus Süßen glänzen zu können.

2. Damenmannschaft – Sieg zum Saisonstart in der Oberliga-Mitte

Am vergangenen Samstag – einem Tag, an dem sich die meisten Menschen wohl am liebsten daheim unter ihrer Sofadecke verstecken – starteten wir, die 2. Damenmannschaft, motiviert und fit in die diesjährige Oberligasaison.

SV Dresden-Mitte 1950 hieß unser Gegner, der uns im Übrigen bereits aus der Sachsenliga bekannt war. Angereist waren für die Dresdner Mannschaft Sandra Mikulasch, Claudia Gaida, Lilja Dietterle und Sandra Laubert.  Da uns „Corinna“ das Doppelspielen verboten hatte, starten wir gleich mit den Einzeln durch. Juliette, Anke und Nicole konnten ihre Gegnerinnen Gaida, Mikulasch und Laubert allesamt besiegen, sodass wir den Gästen mit einer 3:0-Führung schon einmal zeigen konnten, wer der Herr im Hause ist. 😉 Michi musste sich leider der Erfahrung und Kampfeslust der wohl ältesten, aber auch erfahrensten Spielerin der Liga, Lilja Dietterle, geschlagen geben. Das gleiche Schicksal hat kurze Zeit später leider auch Nicole ereilt. Doch davon ließen wir uns nicht beirren – Juliette und Anke gewannen auch ihr zweites Einzel, genau wie Michi, die gegen die gegnerische Nr. 4, Sandra Laubert, einen souveränen Sieg einfahren konnte. In der dritten und letzten Einzelrunde versuchte Nicole, sich gegen die schnellen und platzierten Schläge von Mikulasch so gut es ging zu wehren, es verblieb jedoch bei einem 1:3. Julie jedoch machte kurz darauf den Sack zu und holte mit ihrem 3:0 gegen die „TT-Oma“ 😉 Dietterle den siebten und damit den Siegpunkt für uns. Der Sieg von Anke über Laubert sowie die Niederlage Michis gegen Gaida machte das Ergebnis von 8:4 komplett. Damit wanderten die ersten beiden Punkte auf das Oberliga-Konto der 2. Damenmannschaft. So kann es weitergehen!  Zur Tabelle und Ergebnisse!

3. Damenmannschaft – Niederlage in Hohndorf und Unentschieden in Mittweida!

Am Samstag musste die 3. Damenmannschaft in der Landesliga in Hohndorf 2. Mannschaft antreten und konnten leider nur ein Match gewinnen. Somit stand eine 8:1 Niederlage im Protokoll. Am Sonntag hatten sie gleich noch ein Spiel und mussten in Mittweida antreten. Dort erkämpften sie sich ein 7:7 Unentschieden. Das reicht für einen aktuellen Tabellenplatz 1.  Zur Tabelle und Ergebnisse!  

Niederlage zum Saisonauftakt der 2. Herrenmannschaft!

Die 2. Herrenmannschaft musste am Samstag 13.00 Uhr auswärts in Grünstädtel antreten und erwischte keinen guten Saisonstart. Mit 1:14 sind wir unter die Räder gekommen. Es waren drei Fünfsatzspiele und viele knappe Sätze dabei, die wir leider nicht für uns entscheiden konnten. Mit ein bisschen Glück hätten wir noch etwas Ergebniskosmetik betreiben können, aber für einen Sieg waren wir noch weit entfernt. Zum nächsten Heimspiel am 10.10. – 10.30 Uhr gegen Lugau 4. werden wir es besser machen.  Zur Tabelle und Ergebnisse!

Stadtmeisterschaften Senioren – 1. Platz für Steve Wendler im Doppel!

Am Samstag fanden die Chemnitzer Stadtmeisterschaften der Senioren bei Lok Chemnitz statt. Von Rapid nahm Steve Wendler in der Alterklasse Ü40 teil. Im Doppel gewann er mit seinem Doppelpartner Rene Meyer vom SV Niederwiesa den Meistertitel. Im Einzel unterlag Steve im Spiel um Platz 3 nur knapp in fünf Sätzen gegen Holger Riesen vom ESV Lok Chemnitz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Platzierungen!   

28
Sep 2020
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com