Unsere Hauptsponsoren

2. Damen gewinnt gegen Schwabhausen!

Wundertüten am Start  –  2. Mannschaft nutzt ihre Chance

Kurzer Rückblick:

Am 29.09.18 um 19 Uhr fand vor einem halben Jahr das Match zwischen uns, der 2.Damenmannschaft des BSC Rapid Chemnitz und den Spielerinnen des TSV Schwabhausen statt. Nun ja, damals verlief das Spiel eher einseitig, da wir 0 zu 6 verloren und sehr deprimiert nach Hause fuhren. Aber eins konnten wir uns doch schwören: So eine “Klatsche” wird nie wieder vorkommen! Im Rückspiel musste somit mindestens ein Punkt auf unserer Seite stehen, es hat ja keiner geahnt, dass es komplett anders laufen würde…

Schreiben wir den vergangenen Samstag, an welchem wir nun wieder dem bayrischen Team gegenüber standen. Jedoch überraschte uns deren Aufstellung schon extremst. Hierzu ist nur zu sagen: … 🙂 grins! An diesem Tag betraten nämlich nicht Nummer 1 und 2 zusammen mit den anderen Teammitgliedern der Mannschaft die Halle, nein, an diesem Tag traten 2 Ersatzspieler durch die Tür. Das war unsere Chance! 2 zu 0 gingen wir nach den Doppeln in Führung und legten somit schon einmal eine gute Grundlage für den Sieg. Marlene konnte ihr Match leider nicht für sich entscheiden, aber Anelia holte einen weiteren Punkt, nachdem sie sich ins Spiel kämpfte und Nervenstärke bewies. Nun zum hinteren Paarkreuz: Lara und ich sahen uns den 2 Ersatzspielerinnen der Gegner Emma und Luisa Bruch gegenüber. Diese waren aber natürlich nicht zu unterschätzen! Ich verlor gleich den ersten Satz, konnte mich aber zurück ins Match spielen und am Ende mit 3:1 einen Punkt zu unserer Seite setzen. Lara hatte ihre Gegnerin Luisa Bruch hingegen sehr gut im Griff und gewann mit 3 zu 0. Wer jetzt mit gezählt hat, wird bemerkt haben, dass wir schon 5 Punkte besaßen und damit all unsere Vorstellungen schon übertroffen hatten. Aber wenn man sein erstes Ziel erreicht hat wird ein neues gesteckt. Es fehlte nur noch ein Punkt und den holte Anelia. Überraschung, die 6 stand nun bei uns und unser eigentliches Ziel ein Match zu holen, erfüllten nun nur die Gegnerinnen aus Schwabhausen. Überglücklich diesen Sieg geklaut und eine super Chance genutzt zu haben, wurde sich noch der Bauch mit Eierschecke vollgestopft, welche Lara und Anelia mit Präzision gebacken hatten ;). Zum Schluss kann ich nur sagen, dass nicht nur Schwabhausen immer wieder für Überraschungen sorgt, sondern auch wir. Was für Wundertüten! (Sonja Scheibe)

11
Feb 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Marlene für Deutsche Meisterschaften qualifiziert! Sonja auf Platz 6 bei MDM!

Chemnitzer Trainingsgruppe erfolgreich bei den Mitteldeutschen Meisterschaften!

 MDM Damen und Herren 2019 in Dippoldiswalde

Ohne die Chemnitz Trikots im Gepäck, an welche Marlene und ich sonst zu jedem Punktspiel so akribisch denken (mehr oder weniger ;D), ging es am vergangenen Wochenende nach Dippoldiswalde zu den Mitteldeutschen Meisterschaften der Damen und Herren. Der ein oder andere wird sich nun vielleicht fragen: Ohne Trikots, das könnte tatsächlich etwas problematisch werden. Kurze Entwarnung, natürlich wurde jetzt nicht nackt gespielt, wobei man sich in den speziellen Andro Hosen, welche wir tragen durften, oftmals so fühlt… Auf jeden Fall betraten wir diesmal die Halle nicht in unseren sonst so hübschen Chemnitz Trikots, sondern in der Auswahlkleidung des sächsischen Tischtennisverbandes.

Dippoldiswalde, die Heimat von so guten ehemals sächsischen Tischtennisspielern (die Mühlbachs) und eine der schönsten Hallen in Sachsen, sollte der Austragungsort für die 2019 stattfindenden Mitteldeutschen Meisterschaften sein. Somit fanden sich die 16 Damen und Herren aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am Samstag zur Mittagszeit im Sportpark Dippoldiswalde ein. Das Sachsenteam setzte sich aus folgenden Spielerinnen und Spielern zusammen: Houng Tho Do Thi, Alwine Scherber, Julia Krieghoff, Marlene Scheibe, Leonie Hildebrand, Robert Janke, Gregor Meinel, Paul Müller, Maximilian Zuckerriedel, Jan Telschik und natürlich meiner Wenigkeit. Gekämpft wurde im Damenbereich um 2 und bei den Herren um 3 Qualifikationsplätze für die Deutschen Meisterschaften im März in Wetzlar, wobei es vor allem bei den Damen sehr gut für Sachsen aussah, da Tho und auch Marlene als Favoriten galten.

So ging es am Samstag um Punkt 12 Uhr mit den Gruppenspielen los. Das Ziel war es einen der “Top 3 seats” zu ergattern, um am nächsten Tag unter den 6 Besten die Medaillenplätze ausspielen zu können. 5 der 7 Gruppen Matches fanden also schon am 1.Turniertag statt, wobei Weiterlesen …

06
Feb 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Mitteldeutsche Meisterschaften der Damen und Herren 2019!

MarleneMDD2 Am kommenden Wochenende, den 02./03.02.2019 finden die Mitteldeutschen Meisterschaften der Damen und Herren statt. Austragungsort ist dieSonjaMDD Sporthalle im Sportpark an der Nikolai -Ostrowski-Str. 2. in Dippoldiswalde. Zu diesen Meisterschaften treffen sich die 16 besten Spielerinnen und Spieler aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Vom BSC Rapid Chemnitz sind Sonja und Marlene Scheibe mit vertreten. Es wird jeweils in zwei 8er Gruppen gespielt. Nach Beendigung der Gruppenspiele qualifizieren sich die besten drei Spielerinnen und Spieler der Vorrunden-Gruppen für die Endrunde, die ebenfalls in einer Gruppe gespielt wird. Der Mitteldeutsche Meister qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften die am 1.-3. März in der Rittal Arena in Wetzlar stattfinden.  Wir wünschen unseren beiden Damen am Wochenende maximale Erfolge!

Hier geht es zum Live-Ticker! 

01
Feb 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Auftakt in der 3. Bundesliga Damen

Welcome back

Frohes neues Jahr und willkommen zurück in der 3. Bundesliga Süd der Damen!

Wie immer standen wir, die 2. Damenmannschaft des BSC Rapid Chemnitz unseren Vereinskammeradinnen aus der 1.Damenmannschaft im Auftaktspiel der Rückrunde zuerst gegenüber. Obwohl vereinsinterne Spiele nie eine schöne Angelegenheit sind, haben alle das Beste draus gemacht und den Zuschauern ein super Match geboten. Der Endstand von 3:6 lässt einen klaren Sieg für die 1.Mannschaft vermuten, jedoch wird dieses Ergebnis den extremst engen und hochklassigen Spielen nicht gerecht. Leider konnten wir uns im Vergleich zur Hinrunde nicht steigern und keinen Punkt ergattern, aber Nicole, Hana, Franzi und Sophie hatten sich die 2 Punkte hart erarbeitet und verdient!

Weiter ging es für uns dann direkt am selben Tag um 18 Uhr gegen die Mädels aus Fürstenfeldbruck. Im Hinspiel konnten wir uns damals den Sieg holen und 2 unerwartete Punkte einfahren, jedoch halbierte sich dieser Punktgewinn am vergangenen Samstag. Die Doppel verliefen noch ausgeglichen, doch nach den ersten beiden Spielen konnten sich Marlene und Anelia leider nicht über einen Sieg freuen. Die gebürtige Schweizerin, welche an Position 1 spielte zeigte viel Kampfgeist und Fürstenfeldbrucks Nummer 2 spielte das ganze Match über und auch das darauffolgende Spiel herausragend. Doch wir hatten natürlich die passende Antwort darauf, denn Lara und ich holten uns beide Punkte aus dem hinteren Paarkreuz und so stand es zunächst einmal wieder ausgeglichen 3:3. Nach den letzten Matches blieb ein Unentschieden stehen, worüber wir uns natürlich, trotz der Verschlechterung zum Vorjahr, freuen konnten. Die Spielerinnen des Vereins aus Fürstenfeldbruck sollten es auch am darauffolgenden Sonntag nicht leichter haben. Überragend zeigte unsere 1.Mannschaft was alles in ihnen steckte und sicherte sich mit einem 6:1 Sieg 2 Punkte. Somit ging ein spannendes Tischtennis Wochenende in der Kappel Arena zu Ende mit vielen Hochs und Tiefs, wie das Wetter, was zur Zeit wohl eine Vorliebe für Schnee hat.

In der Hoffnung, dass jeder sicher nach Hause gekommen ist, freuen wir uns natürlich schon auf alle noch kommenden Spiele, welche bestimmt noch nervenaufreibender und spannend werden. (Sonja Scheibe)

28
Jan 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Fünf Medaillen für Rapid bei der LEM 2019!

3. Platz für Marlene und Lara im Einzel und den 2. Platz im Doppel! 3. Platz für Lara mit Nick Neumann-Manz im Mixed-Doppel und für Sonja mit Julia Krieghoff im Doppel!  

rhdr

Teilnehmerinnen Rapid

Am Wochenende des 19. und 20. Januars 2019 war es wieder einmal soweit. Im Sportzentrum „Am Taurastein“ in Burgstädt traf sich die sächsische Tischtenniselite, um ihre Meisterinnen und Meister im Einzel, Doppel und Mixed-Doppel zu ermitteln. Der BSC Rapid Chemnitz schickte mit Marlene, Sonja, Lara, Juliette, Michelle und Nicole topmotivierte Spielerinnen in den Wettbewerb. Der erste Spieltag bestand aus der Gruppenphase des Einzels und dem Mixed-Doppel-Wettbewerb. Marlene, Sonja, Lara und Juliette beendeten Ihre Vorrunde jeweils souverän als Gruppenerste. Für Michi bzw. Nicole hat es dieses Jahr leider nicht zum Weiterkommen in die KO-Runde gereicht. Sie wurden Dritte bzw. Vierte in ihrer Vorrundengruppe.

Im Mixed-Doppel, welches komplett im KO-System ausgetragen wurde, hatte von den Rapid-Mädels Lara am meisten Grund zur Freude. Sie verlor ihr Halbfinale gemeinsam mit Nick Neumann-Manz nur knapp gegen das Leipziger Gespann Huong Do Thi und Georg Gütschow und belegte damit den dritten Platz. Der erste Spieltag wurde am Abend traditionsgemäß bei einem leckeren Buffet, kühlen Getränken und den Hüftschwung anregender Musik (im Hotel Alte Spinnerei in Burgstädt) zum Ausklang gebracht.MarleneLaraSonja

Mehr oder weniger ausgeschlafen fanden sich die ersten Spielerinnen und Spieler am Sonntag bereits um 9 Uhr wieder an den Tischen, um die erste Runde des Doppels zu bestreiten. Michi und Nicole scheiterten leider knapp an Leonie Hildebrandt und Helen Morgenstern aus der Elbflorenz. Juliette und Ex-Rapidlerin Anke Brand verloren mindestens ebenso knapp gegen die Füchse Maja Meyer und Katrin Neudeck. Sonja und ihre Partnerin Julia Krieghoff schafften es gemeinsam immerhin bis ins Halbfinale und belegten damit den 3. Platz. Lara und Marlene zeigten, dass auch sie ein top eingespieltes Doppel sind und sicherten sich sogar den Vize-Sachsenmeistertitel. Den 1. Platz belegten die Zweitbundesligaspielerinnen Anna Helbig und Huong Do Thi von den Leutzscher Füchsen.

Die sich anschließende Endrunde des Einzelwettbewerbs sollte sich mindestens ebenso spannend gestalten. Juliette kämpfte sich dabei ins Viertelfinale vor, in welchem jedoch die unschlagbar scheinende Huong Do Thi auf sie wartete und ihrer Favoritenrolle gerecht wurde. In einem anderen Viertelfinale waren die Scheibe-Geschwister gezwungen, sich gegenseitig aus dem Turnier zu werfen. Das Match ging dabei an Marlene. Sie fiel jedoch im Halbfinale trotz starkem Kampfeswillen ebenfalls Huong Do Thi mit 0:4 zum Opfer. Auch Lara konnte sich nach erspielten Siegen gegen Selina Langholz und Tho Do Thi bis ins Halbfinale vorkämpfen. Nach einem denkbar knappen und spannenden Match gegen Anna Helbig musste sie sich jedoch mit 3:4 geschlagen geben. Somit teilen sich Lara und Marlene einen tollen 3. Platz im Einzel bei den Landesmeisterschaften 2019!

Nicht zu unterschätzen ist natürlich auch immer die Organisationsarbeit im Hintergrund, diesmal die des TTV Burgstädts und seinen vielen Helfern. Doch auch auf die vereinsinterne Unterstützung bezüglich Coaching und Anfeuerung, z.B. von Thomas, Kirstin, Sven oder Mike, war wie immer Verlass.

Landesmeister im Einzel der Herren wurde übrigens Nick Neumann-Manz aus Hohenstein-Ernstthal. Im Doppel siegte er ebenfalls, gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Johann Koschmieder. Landesmeisterin der Damen wurde die Turnierfavoritin und Füchsin Huong Do Thi.

 

Sonja_Julia Lara_Marlene Juliette Lara1 Marlene Siegerehrung Doppel Siegerehrung Einzel Sonja Lara+Nick

22
Jan 2019
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com