Unsere Hauptsponsoren

Ergebnisse Damen – Drei Spiele, einen Sieg!

Punktspielauftakt für die 2. und 3. Damenmannschaft

Am Samstag ging es zunächst für die 3. Mannschaft der Damen in der Besetzung Nikki, Nicole, Michi und Ersatzfrau Susi auf die Reise ins Land der Frühaufsteher, um sich dem Tabellenführer und Favoriten in diesem Duell, dem SV Alemania Riestedt, zu stellen.
Zu Beginn war mit einem 1:1 nach den Doppeln (das Nicole-Duo besiegte ihre Gegnerinnen mit einem erfreulichen 3:0) noch alles offen. Jedoch zeigten die Riestedterinnen bald ihre Klasse und gingen mit drei weiteren recht souveränen Punkten mit 4:1 in Führung. Diese Serie wusste Michi jedoch mit einem kämpferischen 3:2 gegen Reckziegel zu unterbrechen. Im Anschluss daran mussten Nikki und Nicole gegen das starke obere Paarkreuz wieder einstecken, sodass die Riestedterinnen ihren Vorsprung erweiterten. Doch Michi ließ sich auch davon nicht beirren und noppte sich auch gegen ihre zweite Gegnerin Windirsch zum Sieg. Lediglich gegen Ex-Bundesligaspielerin Linda Renner war dann für sie Schluss, erkämpfte sie sich dennoch einen Satz gegen sie. Nikki sicherte für Rapid noch den 4. Punkt, sodass es dann bei einem Endergebnis von 8:4 blieb. Nichtsdestotrotz respektabel, wenn man die deutlicheren Niederlagen in der Vergangenheit gegen die Sachsen-Anhaltinerinnen bedenkt.

Auch die 2. Damenmannschaft um Lara, Marlene, Julie und Sonja war am Samstag gegen den RV Viktoria Wombach gefragt. Nach einer zu Beginn scheinbar ausgeglichenen

Sonja ohne Abb.

Partie (1:1 nach den Doppeln, 2:2 nach den ersten Einzelbegegnungen), machte sich jedoch das größere Kämpferherz der Chemnitzerinnen bemerkbar. Dies zeigte sich zunächst in einem spannenden und dramatischen 5-Satz-Match von Julie, welches Sie knapp aber willensstark für sich entschied und setzte sich u.a. mit weiteren spannenden Siegen durch Sonja, Marlene und Julie fort. Die Wombacherinnen setzten sich zwar noch einmal mittels erfahrenen Spielerinnen und deren Siegen gegen Lara und Julie zur Wehr, konnten jedoch am Ende kein Viktoria auf ihrem Konto verzeichnen. Am Ende stand ein verdientes 8:4 für die Kappler Mädels zu Buche sowie die ersten zwei Punkte in der Regionalliga Süd. (NU)

Am Sonntag um 16:00 Uhr musste unsere 1. Damenmannschaft zum ersten Auswärtsspiel in der neuen Saison beim TTC Bietigheim-Bissingen antreten. Leider unterlagen sie dem Gastgeber mit 3:6. Nur Sophie, Hana und Emilia konnten jeweils einen Punkt für das Rapid-Team holen.
Nun heißt es, volle Konzentration für das nächste Heimspiel am 01. Oktober 2017 – 14:00 Uhr gegen TuS Fürstenfeldbruck in der Kappel-Arena.

11
Sep 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Bittere Niederlage zum Saisonauftakt!

1.Damen verlieren unglücklich gegen Zweitligaabsteiger Langweid!

Was für ein spannendes und dramatisches erstes Heimspiel unserer 1. Damenmannschaft. Wenn man sich vor dem Spiel die Abschlusstabellen der letzten Saison anschaute, konnte man ein Spiel auf Augenhöhe erwarten. Beide Mannschaften waren in Bestbesetzung angetreten. Der Start verlief aus unserer Sicht jedoch mehr als ungünstig. Beide Doppel und auch die Spiele unserer Spitzenspielerinnen wurden verloren und so gerieten wir schnell Null zu Vier in Rückstand. Die Pause tat unseren Mädels offensichtlich gut und wer gedacht hat, dass das Spiel nun schnell entschieden ist, hatte weit gefehlt. Unser Neuzugang Sophie Schädlich legte schnell die Nervosität ab und gewann ihr Spiel mit 3:1. Auch Franzi Lasch spielte groß auf und gewann das Match gegen Krazelova in 5 Sätzen. Im Aufeinandertreffen der Spitzenspielerinnen zeigten sowohl Nicole Delle als auch Hana Valentova ihre Klasse und gewannen jeweils sicher mit 3:0. Plötzlich stand es 4:4. Die beiden letzten Spiele sollten nun über Sieg, Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Es entwickelte sich eine Dramatik, die an Spannung fast nicht zu überbieten war. Franzi lag schon 2:1 vorn und Sophie 0:2 hinten. Das sah nach einem Unentschieden aus. Dann verlor Franzi den vierten Satz in der Verlängerung mit 12:14 und Sophie gewann die Durchgänge 3 und 4. Beide Partien gingen in den fünften Satz. Sophie spielte taktisch gut und lag immer 1-2 Punkte in Führung. Das ließ hoffen. Am Nachbartisch startete Franzi nervös in den 5. Satz. Schnell stand es 1:3 … Auszeit, noch einmal letzte Hinweise. Was war noch möglich? Franzi kehrte wie verwandelt an den Tisch zurück und führte sogar mit 8:4. Das musste doch mindestens das Unentschieden sein. Sophie gelang leider nach einer 8:7 Führung kein Punkt mehr und sie musste ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Dann erlebten die Mannschaft und die Zuschauer, die unsere Franzi immer wieder toll anfeuerten, dass im Tischtennis bis zum letzten Punkt alles möglich ist. Martina Erhardsberger erspielt sich Punkt für Punkt und drehte den Spielstand in ein 10:9. Plötzlich hatte Franzi Matchball gegen sich. In der Halle war es vor dem letzten Ballwechsel totenstill. Franzi wehrte den ersten Matchball ab … 10:10. Das war nichts mehr für schwache Nerven. Im nächsten Ballwechsel musste Franzi dann einen bitteren Kantenball einstecken und sich kurz darauf mit 10:12 geschlagen geben. Das tat weh. Nach so toller Aufholjagd gegen den Titelaspiranten am Ende doch mit leeren Händen da zu stehen, war für alle etwas enttäuschend. Aber Kopf hoch Mädels. Ihr habt gezeigt, dass in dieser Saison wieder mit den Chemnitzer Mädels zu rechnen ist.

Bereits am Samstag fanden die Landesranglisten der Altersklassen U13 und U18 in Döbeln statt. Die besten 10 Mädchen aus Sachsen spielten im System „Jeder gegen Jeden“ den Landesranglistensieger aus. Bei den Mädchen war Marlene Scheibe freigestellt, da sie bereits für das Top 48 – Turnier qualifiziert ist. Lara Neubert, Sonja Scheibe und Michelle Grünberg vertraten unseren Verein. Am Ende belegte Lara hinter Julia Krieghoff von der SG Motor Wilsdruff den 2. Platz. Sonja wurde 4. und Michelle belegte bei ihren ersten Teilnahme an diesem Turnier den 9. Platz. Zeitgleich kämpften die kleineren Mädels um den Titel in der Altersklasse U13. Unsere Nachwuchshoffnung Miaorui (Mary) Wang war als Favoritin gestartet, musste sich aber am Ende Vanessa Fiedler (Radebeul) knapp geschlagen geben und belegte Platz 2. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen.

04
Sep 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Am Wochenende ist Saisonstart 2017/18!

Die Sommerpause ist nun endlich vorbei! Am Wochenende geht es in der Kappel-Arena gleich zu Sache. Am Samstag ab 10:00 Uhr beginnt die 3. Herrenmannschaft ihre Bezirkspokalvorrunde. In der Gruppe 6 müssen sie sich mit dem ASV Zwickau und TTV Amtsberg 93 auseinandersetzen.

Am Sonntag 14.00 Uhr startet in der Kappel-Arena dann auch schon unsere 1. Damenmannschaft in der 3. Bundesliga in ihre Saison. Zu Gast ist der Absteiger aus der 2. Bundesliga TTC Langweid. Unsere Damen freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

Auch unsere Jugend bzw. unsere Kaderspielerinnen haben ihr erstes Turnier. Sie starten gleich mit der Landesrangliste U18 in Döbeln. Für uns gehen an den Start Lara Neubert, Sonja Scheibe und Michelle Grünberg.
LiveTicker gibt es auf www.sttv.de

01
Sep 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Anmeldungen zum 10. Chemnitzer Firmencup ab sofort möglich!

Am Donnerstag, den 14.09.2017 – 18.00 Uhr öffnen wir wieder die Türen zum 10. Chemnitzer Firmencup im Tischtennis in der Chemnitz-Arena. (Einlass: 17:00 Uhr)

Achtung! Neue Einteilung der Spielstärken.

aktive Spieler – sind Spieler die eine Spielberechtigung besitzen (Neu! Nur bis Oberliga!)
inaktive Spieler – sind Spieler die eine Spielberechtigung besaßen
nichtaktive Spieler – sind Spieler die noch nie eine Spielberechtigung hatten

Bitte bei der Anmeldung die neuen Einteilungen beachten!

Ab sofort sind die Anmeldungen auf der Homepage www.tischtenniscup.de möglich

11
Aug 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

2. Platz für Rapids Mädchenmannschaft bei der DMM 2017!

Rapids Mädchenmannschaft ist die Nummer 2 in Deutschland!

20170625_150448(0)Es ist der bisher erfolgreichte Saisonabschluss unserer Mädchenmannschaft gewesen. Einen zweiten Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften gab es noch nie. Am Tag 2 in Bad Blankenburg standen die Halbfinals und das Finale an. Unser Halbfinalgegner war die Mannschaft aus Mühlheim (Rheinland). Sehr konzentriert und fokusiert gingen unsere Mädels in diese Partie. Sie wollten unbedingt den Finaleinzug. Genau so verlief dann auch dieses Spiel. Wir konnten beide Doppel und auch Lara, Marlene und Sonja konnten ihre Einzelspiele gewinnen. So stand es 5:0 für uns. Michelle konnte ihr Spiel gegen die Nummer 3 von Mühleheim leider nicht gewinnen. 5:1! Jetzt fehlte uns nur noch ein Punkt, um in das Finale einzuziehen. Marlene machte diesen Punkt perfekt!

Im Finale waren wir klar die Außenseiter gegen die hoch favorisierte Mannschaft aus Hofstetten. Mit einer Bundeskaderspielerin Franziska Schreiner und gesamt drei Spielerinnen, die in der 3.Bundesliga Damen spielen, konnten wir leider keine Paroli bieten. Entsprechend deutlich war dann auch diese Finalniederlage.  Aber trotz dieser Niederlage war von Trauer und Entäuschung keine Spur. Die Freude über den Deutschen Vize-Meistertitel war riesengroß. Glückwunsch an unsere Mädels!

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 1 – Start der Erfolgsserie Weiterlesen …

26
Jun 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS