Unsere Hauptsponsoren

Lara Platz 9-12 und Marlene Platz 17-24 beim DTTB-Top 48 der Damen und Herren!

Lara Neubert schafft die direkte Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften!

Starke Leistungen von Lara und Marlene beim Top 48 der Damen und Herren!

Was für ein Wochenende für unsere beiden Mädels Lara und Marlene. Beide hatten nichts zu verlieren, waren doch unter den Teilnehmerinnen fast nur Spielerinnen, die laut QTTR-Werten höher eingestuft sind. Marlene hatte es in der Gruppe F mit Kämmerer, Janina (HeTTV), Scholz, Vivien (TTBW), Kaufmann, Alexandra.(TTBW), Felbermeier, Stefanie (ByTTV) und Links, Annika (PTTV) zu tun. Marlene spielte sehr souverän und kam mit 4:1 Spielen auf den Platz 2 in der Vorrundengruppe. Besonders hoch einzuschätzen ist der 3:0 Sieg gegen Vivien Scholz, die viele Jahre zum Nationalkader des DTTB gehörte und an Position 6 dieses Turniers gesetzt war. Wieder einmal zeigte Marlene, dass sie auch gegen Topspielerinnen gewinnen kann. Mit dem 2. Platz hatte sie sich für die Zwischenrunde qualifiziert. In dieser Runde (KO-Spiel) traf Marlene auf eine weitere DTTB-Kaderspielerin, Laura Tiefenbrunner. Gegen eine stark aufspielende Gegnerin fand Marlene leider nicht ins Spiel und musste sich 0:4 geschlagen geben. Am Ende bedeutete dies Platz 17-24. 

Bei Lara ging es wesentlich knapper in der Vorrundengruppe zu. In ihrem ersten Spiel gegen die in der Gruppe an Position 2 gesetzte Miriam Jongen hatte Lara nach 2:0 Satzführung und 10:8 zwei Matchbälle. Sie konnte keinen verwandeln und verlor Satz 3 mit 16:14 und letztendlich auch das gesamte Spiel. Nach einer 1:3 Niederlage gegen Alena Lemmer, die in der 1. Bundesliga aufschlägt, hieß es nun „Alles oder Nichts“! Lara hatte jetzt nur noch eine Chance weiterzukommen, wenn sie alle drei weiteren Spiele gewinnt. Gesagt – getan! Gegen Ann-Marie Dahms (BeTTV) 3:2, Lea Fath (ByTTV) 3:0 und Jugend-EM-Teilnehmerin Wenna Tu (TTBW) 3:2 konnte Lara gewinnen. Am Ende hatten 3 Spielerinnen eine 3:2 Bilanz und Lara konnte sich durch eine bessere Balldifferenz vor ihrer Auftaktgegnerin Miriam Jongen auf Platz 3 in der Gruppe retten. Nun musste sie in der Zwischenrunde gegen die im Turnier an Position 7 gesetzte  Jugendnationalspielerin Anastasia Bondareva antreten. Lara spielte hier das wahrscheinlich stärkste Match ihrer TT-Karriere und gewann fast schon sensationell auch dieses Match und zog somit in der Runde der besten 16 Spielerinnen ein. Am Sonntag um 9:30 Uhr ging es mit den Achtelfinalspielen weiter. Lara traf dort auf eine weitere 1.-Liga-Spielerin, Janina Kämmerer (HeTTV). Sie war leider eine Nummer zu stark. Lara musste sich 0:4 geschlagen geben. Doch das Turnier ging weiter, denn die acht Verlierer der Achtelfinalspiele spielen weitere 5 Qualifikationsplätze für die Deutschen Meisterschaften aus. Lara musste in ihrem nächsten Spiel gegen Leonie Berger (WTTV), im letzten Jahr noch Nummer 1 der deutschen Schülerinnen, antreten. Lara packte nochmal tolles TT, Mut und jede Menge Kampfgeist zusammen und konnte das Spiel mit 4:3 Sätzen für sich entscheiden. Damit war es perfekt. Das erste Mal Deutsche Meisterschaften bei den Damen und Herren! Wahnsinn!

Wir gratulieren Lara und Marlene zu den erreichten Top-Platzierungen. 

07
Okt 2018
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Bundesrangliste Top 48 der Damen und Herren!

Die Bruchwiesenhalle in Waldfischbach ist am Samstag und Sonntag Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2018, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die ersten nationalen Titel der Saison 2018/2019 bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften. 

Wir, der BSC Rapid Chemnitz sind mit zwei Spielerinnen vertreten. Lara Neubert die sich über das STTV -Top 16 Turnier durch den 2. Platz und Marlene Scheibe durch den 4. Platz direkt für das DTTB-Top 48 qualifiziert haben. Für Lara ist es das Erste und für Marlene das Zweite Top 48 Turnier bei den Damen in ihrer TT-Laufbahn. Nun haben Lara und Marlene gleich die Möglichkeit, sich mit den besten Spielerinnen Deutschlands zu messen. Es wird ohne Frage ein hammerhartes Wochenende für unsere beiden Mädels. Aber vielleicht gelingt es ihnen doch, die eine oder andere Überraschung zu setzen. Wir wünschen unseren beiden Damen viel Erfolg. Am Samstag 10.00 Uhr geht es mit dem ersten Ballwechsel los. 

Hier geht es zum Live-Ticker!   Aktueller Stand: Lara 0:2  / Marlene 2:0

Ergebnisse: 

Lara Neubert – Miriam Jongen  11:6, 11:6, 14:16, 10:12, 7:11

Lara Neubert – Alena Lemmer 4:11, 9:11, 11:9, 7:11

Marlene Scheibe – Stefanie Felbermeier 11:8, 11:7, 11:9

Marlene Scheibe – Alexandra Kaufmann 8:11, 11:8, 11:9, 10:12, 11:6 

 

05
Okt 2018
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Erster Auswärtssieg in der 3. Bundesliga!

Matches statt Oktoberfest – 2 Punkte in der Bundesliga

Am Samstag dem 29.09.18 konnten alle ausschlafen obwohl ein Match anstand, schon komisch. Erst um 12 Uhr starteten wir Richtung München, um abends gegen den TSV Schwabhausen anzutreten. Die Fahrt setzte uns schon ganz schön zu und auch Anelia, welche 6 Stunden Zugfahrt hinter sich hatte, war definitiv nicht auf ihrem Höhepunkt. Als wir in Schwabhausen ankamen traf uns fasst der Schlag, als wir sahen gegen wen wir spielen durften. Schon vornherein wussten wir, dass dieses Match wirklich sehr schwer werden würde, doch wir hätten auch nie damit gerechnet, dass unsere Gegner in kompletter Stärke gegen uns antreten würden. Somit ging das ganze Spiel leider sehr schnell vorbei, da wir mit 0 zu 6 verloren. Was für eine Klatsche! Das musste am nächsten Tag anders laufen!

Nachdem noch ein typisches Sportler-Abendbrot verdrückt wurde (Pizza :D), konnten wir mit offenen Armen das Hotelbett begrüßen. Am darauf folgenden Tag waren wir pünktlich halb Elf an der Halle in Fürstenfeldbruck. Die Spielerinnen des Vereins spielten letzte Saison ganz vorn mit und so gingen wir auch recht verhalten in die ersten Matches. Oft träumt man davon aus den Doppel mit 2 zu 0 heraus gehen zu können, da dies die Mannschaft total puschen könnte. Genau dies gelang uns an diesem Tag, denn nach zwei starken Doppel gingen wir 2:0 in Führung. Nun wurden die Punkte einer nach dem anderen dazu gesetzt und am Ende konnten wir uns schon ordentlich auf die Schulter klopfen, denn wer hätte gedacht, dass wir 6:3 gegen so eine Top Mannschaft gewinnen würden! Total happy fuhren wir nach Hause, immer mit dem Gedanken im Kopf: Hey wir haben gewonnen!

Kleine Erinnerungen!

Am nächsten Wochenende finden in der Pfalz die Top 48 der Damen und Herren statt. Mit dabei sind Marlene und Lara, welche den Sächsischen Tischtennis-Verband unter allen 16 Bundesländern vertreten dürfen. Also schon einmal viel Glück und vor allem Erfolg an unsere beiden Mädels!

Spielbericht 3. Damenmannschaft – Remis gegen TTSV Handwerk Tannenberg in der Sachsenliga!

Am vergangenen Samstag machte sich die 3. Damenmannschaft, bestehend aus Michi, Sabine, Jana und Nicole, auf den Weg ins Erzgebirge, um dem TTSV Tannenberg beim Erkämpfen von Punkten in der Sachsenliga das Handwerk zu legen.

Das Punktspiel begann relativ ausgeglichen, 1:1 hieß der Punktestand nach den Doppeln. In den darauffolgenden Spielen zogen die Tannenbergerinnen jedoch erst einmal davon: In der ersten Einzelrunde verloren Michi, Jana und Sabine – teilweise sehr knapp – ihre Spiele gegen Maria und Linda Franz sowie gegen Jeanny Weiß. Nicole konnte im Spiel gegen Kristin Mothes den zweiten Punkt für Rapid ergattern.

Auch in der zweiten Einzelrunde hatte zumindest unser oberes Paarkreuz (Michi und Nicole) zu kämpfen, denn die Tannenbergerinnen hatten die Nase wieder ganz leicht vorn. Doch dass man so schnell die Flinte nicht ins Korn wirft, wussten die Rapid-Mädels zu demonstrieren und entschieden nahezu alle verbliebenen Matches für sich: Linda Franz musste sich Sabine sowie Nicole geschlagen geben, Jeanny Weiß verlor gegen Jana und Michi und Kristin Mothes wurde schließlich von Jana besiegt. So verwandelte sich ein 2:6-Rückstand in ein 7:7-Unentschieden. Das macht einen wichtigen Punkt gegen die Aufsteigerinnen aus Tannenberg und Motivation für die kommenden Begegnungen!

Nicole (2,5), Michelle (1,5), Sabine (1), Jana (2)

01
Okt 2018
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Damen-Teams
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Firmencup 2018 – Es ist angerichtet!

28.09.2018 – Ergebnisse vom 11. Chemnitzer Firmencup!

Nichtaktive          Inaktive           (Aktive) Ab sofort alle Ergebnisse auf www.tischtenniscup.de

 

Die Chemnitz-Arena ist für den 11. Chemnitz Firmencup eingeräumt!

Am Mittwochabend wurden 62 TT-Tische und 160 Umrandungen in die Chemnitz-Arena angeliefert. Gemeinsam mit Helfern vom BSC Rapid Chemnitz und der Messe Chemnitz erfolgte der Aufbau. Nach knapp fünf Stunden war die Halle fertig eingeräumt. Nun kann es für die rund 170 Teams losgehen. Vielen Dank an alle Helfer!

Der Startschuss zum 11. Chemnitzer Firmencup fällt 18.00 Uhr. Einlass ist schon ab 16.30 Uhr. 

Ansetzungen:  NICHTAKTIVE      INAKTIVE         AKTIVE          TISCHPLAN Wer spielt wo?

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise.  Ihr Firmencup-Team

IMG-20180927-WA0002 20180926_163627_001 20180926_183123 20180926_191153 20180926_191206 20180926_193056

 

27
Sep 2018
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Zwei, Drei und Vier für Rapid beim Top 16!

Erfolgreiches Wochenende des Rapid-Trios

Völlig ausgepauert, müde und hungrig kamen Lara, Marlene und ich (Sonja) am vergangenen Sonntag zu Hause an, doch was war los?! Zählt man eins und eins zusammen wird wohl ein Turnier Wochenende zu Ende gegangen sein und genau dies war auch der Fall. Am 22.und 23. September trafen sich mal wieder die besten 16 Damen und Herren aus ganz Sachsen, um im obersten Ranglistenturnier mal wieder alles zu geben.  Was reißen wollten wir drei natürlich auch und so wurde voller Kampfgeist gespielt.

Am ersten Tag begannen die Gruppenspiele punkt 10 Uhr und somit auch dieses überraschungsreiche Turnier. Ehrgeizig wie Marlene eben ist, ließ sie sich wegen der ein oder anderen Niederlage nicht den ganzen Tag versauen und rutschte am Ende als Gruppen 3. in die obere Gruppe. Auch Lara kämpfte Spiel für Spiel, doch auch die Niederlage im letzten Spiel des Tages machte ihr ihren Platz unter den Top 4 ihrer Gruppe nicht streitig. Jedoch überraschte Ich an diesem ersten Tag mit meinem Auftritt wohl am meisten. Ungeschlagen als Gruppen 1. rutschte ich auch in die neu geformte obere Gruppe, in welcher jeweils die Top 4 der zwei Vorrundengruppen am Sonntag die Medaillenplätze unter sich ausmachen sollten.

9:30 Uhr startete nun “the final day”, es lagen nur noch 4 Spiele vor uns. Lara gewann alle ihre Matches, Marlene konnte noch 3 gewinnen und ich entschied weitere 2 Spiele für mich. Am Ende gewann Houng Tho Do Thi (LTTV Leutscher Füchse) vor Lara gefolgt von mir. Marlene belegte den 4. Platz, jedoch konnte sie als einzige Tho, die spätere Siegerin, bezwingen, in einem wirklich sehr hochklassischem Match.

Bei den Männern gewann Nick Neumann-Manz vor Johann Koschmieder (beide von SV SR Hohenstein-E.) gefolgt von Gregor Meinel (TTC Holzhausen). Nun sollte klar sein warum wir uns am Sonntag definitiv ein warmes und weiches Bett verdient hatten und natürlich noch eine ordentliche Mahlzeit nach diesem Hallenwochenende dazu. 😀

In zwei Wochen werden Marlene, Lara und Tho zusammen mit Nick dann an den Top 48 der Damen und Herren teilnehmen, wo sich Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland in der Pfalz treffen. Zum Schluss kann ich (im Namen von uns allen dreien) nur noch einmal unseren hervorragenden Coaches danken, welche natürlich einen großen Anteil an diesem Erfolg haben. Danke!  

 

Lara1 Lara2 Lara4 Marlene1 Marlene3 Marlene4 Sonja1 Sonja3 Sonja4

24
Sep 2018
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com