Unsere Hauptsponsoren

Letzter Spieltag in den Bezirksligen! Landesmeisterschaften U13 + U18!

Am Wochenende findet für unsere Mannschaften in den Bezirksligen der letzte Spieltag in der Hinrunde statt. Alle drei Herrenmannschaften haben Heimspiele. Es geht 12:00 Uhr mit der 3. Herren gegen TTSV Zwönitz-Elterlein los. Die 1. Herren beginnt 14:00 Uhr gegen den Tabellenführer Elektronik Gornsdorf und im Anschluss 16:00 Uhr beendet den Heimspieltag die 2. Herrenmannschaft gegen TTV Stollberg. Unsere 3. Damenmannschaft hat noch zwei Auswärtsspiele zu bestreiten. 13:00 Uhr in Magdeburg und 17:30 in Barleben! Die 4. Damen beendet ihre Hinrunde in der Bezirksliga beim SV Adorf.

An diesem Wochenende werden auch noch die Landeseinzelmeisterschaften in den Altersklassen U13 und U18 ausgetragen. Los geht es am Samstag in Cunewalde mit der Altersklasse U13. Für Rapid Chemnitz geht Miaorui Wang an den Start. Die letzten Landesmeisterschaften im Jahr 2016 finden in Dresden bei Motor -Mickten statt. Rapid Chemnitz sind mit Lara Neubert, Sonja Scheibe und Michelle Grünberg vertreten. Alle Ergebnisse können live unter www.sttv.de verfolgt werden. Wir wünschen allen Mannschaften und Teilnehmern viel Erfolg!

Spiele am letzten Spieltag:

Datum Beginn Gastgeber Gast Liga Erg. 
10.12. 13:00 TTC Börde Magdeburg 3. Damen Oberliga 0:0
10.12. 14:00 SV Adorf/Erz. 4. Damen  Bezirksliga 0:0
10.12. 12:00 3. Herren TTSV Zwönitz Bezirksklasse 0:0
10.12. 14:00 1. Herren  TSV El. Gornsdorf 2 1.Bezirksliga 0:0
10.12. 16:00 2. Herren  TTV Stollberg 2.Bezirksliga 0:0
10.12. 17:30 TTV Barleben 09 3. Damen Oberliga 0:0
09
Dez 2016
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

1. Damen – Was für eine Hinrunde in der 3.BL?

1. Damen: Blütenweiße Weste im letzten Saisonspiel verteidigt (BSC Rapid – SCHOTT Jena 6:1)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1. Damen

Am Sonntag trat unsere Damenmannschaft zum letzten Spiel der Hinrunde in heimischen Hallen an die Tische. Als Gegner war der SV Schott Jena zu Ost-Derby nach Chemnitz gereist. Mit einem Blick auf die Tabelle konnte es nur eine Zielstellung für unsere Damen geben: mit einem Sieg zwei Punkte einfahren. Die Jenaerinnen, die bereits die komplette Hinrunde von Personalsorgen geplagt wurden, mussten auch in diesem Spiel auf ihre Nummer eins, Anna Baklanova verzichten, konnten jedoch die noch in den letzten Partien verletzte Marija Jadresko zurück im Team begrüßen.

Die Doppel brachte zunächst eine Punkteteilung. Während Nicole Delle und Hana Valentova wenig Probleme mit Jadresko/Tischenko hatten und folgerichtig ihr Match mit 3:0 gewinnen konnten, vergaben Franziska Lasch und Lara Neubert im ersten Satz eine 8:3 Satzführung und fanden anschließend nicht mehr ins Spiel zurück (0:3). Unbeeindruckt von der Punkteteilung gingen Hana und Nicole jedoch konzentriert in ihre Einzel. Mit variablem Auf- und Rückschlagspiel unterband Nicole die starken Offensivattacken ihrer Gegnerin Sophie Schädlich und punktete immer wieder selbst mit ihrem platzierten Topspin-Schussspiel. Am Ende stand ein sicheres 3:0 zu Buche. In ähnlich souveräner Manier marschierte am Nachbartisch Hana gegen Katharina Overhoff von Punkt zu Punkt und ließ nur im dritten Satz beim 9:11 kleine Konzentrationslücken spüren (3:1). Zwischenstand zur Pause 3:1.

Ihre gute Form stellten im unteren Paarkreuz Franziska Lasch und Lara Neubert, die für die verhinderte Doreen Beckert ins Team gerückt war, unter Beweis. So gelang Franzi ein 3:1 Sieg über die junge Maragrita Tischenko. Am Nebentisch drehte Lara nach 2:8 Rückstand den ersten Satz gegen Marija Jadresko noch und brach damit den Widerstand der Jenaer. Ein stark herausgespieltes 3:0 unterstrich schlussendlich Laras Aufwärtstrend der letzten Wochen. Mit einem nie gefährdeten 3:0 über Overhoff war es Nicole, die die Partie für die Rapid-Mädels schließlich beendete.

Mit 18:0 Punkten überwintern unsere Damen als ungeschlagener Herbstmeister nun auf dem ersten Tabellenplatz. Eine solche Prognose hätte vor der Saison wohl niemand abgegeben. Eine menschlich toll zusammenpassende Mannschaft, das bisherige Ausbleiben von verletzungsbedingten Ausfällen sowie eine starke zweite Mannschaft, die mit den Nachwuchstalenten Marlene Scheibe und Lara Neubert für hochranginge Ersatzspielerinnen sorgen, sind wohl als Erfolgsgeheimnis zu benennen 😉

06
Dez 2016
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 2 Kommentare
TAGS

Spielbericht 1. Herren gegen Reichenbach und 3. Herren gegen Aue!

3:12-Niederlage der 1. Herren in Reichenbach

Beim Auswärtsspiel in Reichenbach am 03.12.2016 stand den Herren der ersten Mannschaft des BSC ein Team gegenüber, das sich keine Sorgen um den Klassenerhalt machen muss. Gegen diese befreit aufspielende Truppe, angeführt vom zwölfjährigen Youngstar Karl Zimmermann deutete sich schon frühzeitig ab, dass hier an diesem Samstag keine Punkte zu holen waren. Schon nachdem Robert Bernhardt/Markus Bergauer ihr Doppel gegen das erste Paarkeuz der Gastgeber in vier Sätzen verloren, folgte der erste große Dämpfer indem das bisher ungeschlagene Doppel Jan Teltschik/Martin Abraham in fünf Sätzen gegen Hölzel/Hätzsch unterlag. Anschließend konnten Andreas Stapelmann und Torsten Kerl den Fünfsatzkrimi gegen die Reichenbacher Schubert und Schein zwar für sich entscheiden, der restliche Spielverlauf war jedoch sehr einseitig. In den Einzelbegegnungen konnten lediglich Jan und Martin jeweils gegen Reichenbachs Nummer 2 punkten. Robert Bernhardt, Andreas Stapelmann, Torsten Kerl und Markus Bergauer gingen leider leer aus.

Die ernüchternde Bilanz des Spieltages ist eine 3:12-Niederlage in einem Spiel, bei dem sich die 1. Herren sicherlich mehr ausgerechnet hatte. Erfreulich ist, dass die Mannschaft mit viel Zuversicht in die Rückrunde blickt.

Jan Teltschik

ABS Aue 2 vs. BSC Rapid Chemnitz 3 (9:6)

Zum Sonntagmorgen spielten wir gegen den derzeit tabellenersten ABS Aue 2. Mit dem ersten Doppel Neubert, T./Lehrich gingen wir sogar in Führung. Das zweite Doppel Neubert, S./Hoffmann verlor gegen das starke Doppel 1 der Gastgeber knapp im 5. Satz. Auch das dritte Doppel ging an die Auer. Nach der ersten Einzelrunde mit 3 Einzelsiegen und einigen 5. Satz Spielen blieben wir mit einem 5:4 weiterhin am Spitzenreiter dran. Leider konnten in der zweiten Einzelrunde nur noch Thomas und Philipp zwei weitere Punkte für uns einfahren. Steve und Frank verloren im 5. Satz. Damit bleiben wir  vorerst auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Das letzte Punktspiel der Saison findet am 10.12.2016 gegen TTSV Zwönitz-Elterlein. Spielbeginn ist 12.00 Uhr (Achtung! Vorverlegt!) statt. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer sehr freuen. (Steve L.)

05
Dez 2016
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Platz 19 für Marlene Scheibe beim Top 24!

Vom 25.-27.11.2016 fand in Wiesbaden das Ranglistenturnier Top 24 der Schüler und Jugend statt. Nachdem ich mich durch meinen 4. Platz bei der Top 48 der Jugend qualifiziert hatte, ging die 3 stündige Fahrt nach Wiesbaden am Freitag los. Das Turnier begann am nächsten Tag um 9 Uhr. Leider verlief das Turnier nicht so wie ich gehofft hatte. Nach einigen 5-Satz-Spielen erreichte ich am Ende den 19. Platz. Auch wenn das Wochenende für mich ein klein wenig enttäuschend war, ist die Top 24 sehr aufregend und die Spiele der Besten schön anzusehen. Wenn man nicht gewinnt, lernt man etwas. Dies trifft nach diesem Wochenende sehr gut auf mich zu.

Marlene Scheibe
02
Dez 2016
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 1 Kommentar
TAGS

Juliette Hoffmann – Bezirksmeisterin 2016!

Juliette Hoffmann wird Damen-Bezirksmeisterin und 3. Platz für Michelle Grünberg!

bem-damen-2016_neuAm Sonntag, dem ersten Advent, an welchem die meisten Menschen wohl im trauten Heim bei Kerzenlicht und einem Stück Stollen die Vorweihnachtszeit genießen, fanden sich 7 aufstrebende, junge Spieler und Spielerinnen des BSC Rapid Chemnitz zusammen, um sich gemeinsam der Herausforderung der Bezirksmeisterschaften im vogtländischen Lengenfeld zu stellen.  Bei den Herren gingen Thomas Ziegs, Christian Müller und Steve Wendler an den Start, während von den Kappler Damen Juliette Hoffmann, Michelle Grünberg, Jana Lehrich und Nicole Uhlemann das Starterfeld bereicherten. Die Mädels starteten gut in das Turnier. Nicole wurde Gruppenzweite, Michi und Juliette beide jeweils Erste. Das Glück war Jana heute nicht hold, sodass sie als Drittplatzierte leider ausschied. Nicole verlor zwar ihr Viertelfinale gegen Schumann (Lok Zwickau), sicherte sich aber dennoch durch einen kampflosen Sieg gegen Maria Franz um Platz 5 das Ticket für die Landesmeisterschaften. Bei Michi und Juliette ging es gleich hervorragend weiter. Während Michi sich mit ihren schnellen Noppenschlägen bis ins Halbfinale kämpfte und dort knapp gegen Antje Stock (Falkenstein) verlor, schaffte es Juliette bis ins Finale, welches sie souverän mit 3:0 für sich entschied. Sie darf sich nunmehr Bezirksmeisterin des Tischtennisbezirkes Chemnitz nennen. Im Damen-Doppel belegten Juliette/Michi den zweiten und Jana/Nicole den dritten Platz.

Aufgrund des starken Starterfeldes bei den Herren schaffte es in der Einzelkonkurrenz nur Thomas, die Vorrundengruppe erfolgreich zu bestehen. Leider war für ihn im Achtelfinale Endstation, da er sich in einem engen Fünfsatzspiel den scharfen Topspins des Pobershauers Marc Martin beugen musste. Jedoch konnte Thomas dafür im Doppel noch einen Erfolg einfahren. Gemeinsam mit Manuel Jacob konnte er heute den 3. Platz feiern.

28
Nov 2016
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

{"value":" \n