Unsere Hauptsponsoren

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Jugend!

Auf zum letzten Tischtennis -Wochenende in der Saison 2016/2017. Für unsere vier Mädels, Marlene, Lara, Sonja und Michelle geht es am Samstag und Sonntag zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften nach Bad Blankenburg. Im letzten Jahr stand unsere Mannschaft auf dem Treppchen – sie erkämpften sich den 3. Platz. Natürlich ist es auch in diesem Jahr die Zielstellung der Mädels, sich einen Platz auf dem Podium zu sichern. Wir sind gespannt!

Alle weiteren Informationen gibt’s hier!

22
Jun 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Alles über die WM in Düsseldorf!

Alle Interviews, Spielberichte und vieles mehr gibt es auf http://www.tischtennis.de/

 

 

 

logo_wm2017_rgb_querVom 29.05. bis 05.06.2017 findet die LIEBHER 2017 World Table Tennis Championships in Düsseldorf statt.  Alle News rund um die WM und alle Live-Streams sowie Fernsehübertragungen findet ihr auf der Homepage www.tischtennis.de.  

29
Mai 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Deutsche Meisterschaften der Jugend!

 Nur zwei Punkte fehlten Lara Neubert zum Einzug ins Viertelfinale!

Am Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der Jugend in Kirn (Rheinland) statt. Vom BSC Rapid Chemnitz hatten sich Lara Neubert, Marlene und Sonja Scheibe qualifiziert. Am Samstag  wurden die Vorrundenspiele und die erste KO-Runde gespielt. Lara Neubert belegte in ihrer Gruppe den ersten Platz und schlug unter anderem die Nummer 10 der Deutschen Jugendrangliste Sejla Fazlic. Durch ihren Gruppensieg stand Lara im Achtelfinale und traf dort auf die spätere Drittplatzierte Sahra Mantz aus Bayern. Lara spielte ein sehr starkes Match und stand kurz vor einer Sensation. Nach einer 3:2 Satzführung stand es 10:10 im sechsten Satz fehlten Lara nur zwei Punkte zum Einzug ins Viertelfinale! Leider konnte Lara diese zwei Punkte nicht für sich verbuchen und somit kam es zum entscheidenden siebten Satz, den sie nach großartigem Kampf nur knapp verlor.

Sonja Scheibe schlug sich bei allen ihren Matches sehr gut. Im Spiel gegen die Nummer 15 von Deutschland, Svenja Horlebein, konnte Sonja eine 2:0 Satzführung leider nicht ins Ziel retten. Am Ende steht ein Platz 4 in der Gruppe zu Buche. Sonja kann mit ihren Leistungen bei der DM dennoch zufrieden sein. Marlene Scheibe erwischte leider ein rabenschwarzes Wochenende. In keinem Spiel konnte sie ihr großes spielerisches Potential abrufen. Gegen Yuki Tsutsui konnte sie leider ihren Sieg bei den Top 48 nicht wiederholen und auch gegen Laura Tiefenbrunner fand Marlene nicht zur ihrer Form. Am Ende konnte Marlene keinen Sieg für sich verbuchen und war sicher ein wenig enttäuscht.

Im Doppelwettbewerb konnten Lara und Marlene ihr Auftaktmatch gewinnen. Die beiden Bundeskaderspielerinnen Tiefenbrunner und Schreiner aus Bayern waren dann im Viertelfinale leider eine Nummer zu groß. Für Sonja und ihre Doppelpartnerin, Julia Krieghoff aus Pirna, war leider bereits in der ersten Runde Endstation.

24
Apr 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

Nur ein Punkt fehlte zum Klassenerhalt!

Erste Herrenmannschaft schafft den Klassenerhalt nicht

Das letzte Punktspiel der Saison stand an diesem Wochenende an. Es fand auswärts beim TSV Elektronik Gornsdorf 2 statt. Bei uns mussten Robert Bernhardt und Andreas Stapelmann ersetzt werden. Für sie sprangen Christian Müller und Dirk Straßburger ein. Gornsdorf trat ebenfalls mit einem Ersatzspieler an. Ein Unentschieden war diesmal mindestens Pflicht, damit der Abstieg noch verhindert werden kann.

Bereits die Doppel verliefen nicht wie gewünscht. Zunächst gewannen Jan Teltschik/Martin Abraham ihr Spiel in fast schon gewohnter Manier sicher mit 3:1. Danach mussten sich sowohl Juan Diaz/Dirk Straßburger, als auch Christian Müller/ Torsten Kerl mit 2:3 ihren Gegnern geschlagen geben. Somit ergab sich bereits nach den Doppeln ein 1:2 Rückstand, welcher gegen so einen Gegner sehr schwer aufzuholen ist.

Der Rückstand blieb nach der ersten Einzelrunde unverändert. In jedem Paarkreuz gab es sowohl einen Sieg, als auch eine Niederlage. Die Punkte für Rapid erzielten Juan Diaz (3:1 gegen Dittrich), Martin Abraham (3:1 gegen Golowin) und Christian Müller (3:2 gegen Stöckel). Dagegen verloren Jan Teltschik (1:3 gegen Schreiter), Torsten Kerl (2:3 gegen Reppe) und Dirk Straßburger (1:3 gegen Anhut). Besonders bitter dabei ist die Niederlage von Torsten Kerl. Er konnte erneut eine 2:0 Satzführung nicht zum Sieg nutzen. Leider ist ihm das in der Rückrunde bereits zum dritten Mal passiert. Auch in der zweiten Einzelrunde konnten wir das Ruder nicht zu unseren Gunsten herumreißen. Es folgten nur noch 2 Punkte für uns, welche durch Jan Teltschik (3:1 gegen Dittrich) und Martin Abraham (3:1 gegen Reppe) erzielt wurden. Christian Müller (gegen Anhut) und Dirk Straßburger (gegen Stöckel) blieben chancenlos und konnten ihren Gegnern nach einem 0:3 nur noch gratulieren. Zum Pechvogel des Tages avancierte Torsten Kerl. Auch sein letztes Spiel verlor er mit 2:3 gegen Golowin.

Somit verloren wir am Ende mit 6:9 gegen einen starken Gegner. Aufgrund der knappen 2:3 Niederlagen ist es besonders traurig, da das gleichzeitig den Abstieg in die 2. Bezirksliga bedeutet. Weiterhin werden Andreas Stapelmann, Jan Teltschik und Juan Diaz den Verein verlassen. Ihnen möchten wir von ganzem Herzen für den großen Einsatz bis zum Ende danken. Ohne euch wäre es nur halb so schön gewesen. Wir werden euch vermissen!

Robert Bernhardt

12
Apr 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS

3. Damen – Klassenerhalt geschafft!

An diesem Wochenende verloren die Damen der 3. Mannschaft ihre Punktspiele gegen Dresden kampflos. – April, April! Natürlich machten sich unsere Mädels an diesem ersten sommerlichen Apriltag motiviert auf den Weg in die Elbflorenz, wo wichtige Zähler gegen den TTC Elbe Dresden und den SV Dresden-Mitte erkämpft werden sollten. Zunächst haben sich die Chemnitzerinnen zum Ziel gesetzt, den TTC Elbe nicht so ungeschoren wie im Hinspiel (3:8 aus Chemnitzer Sicht) davonkommen zu lassen. Die Doppel ließen mit einem Ausgang von 1:1 noch keine Schlüsse zu, wie das Punktspiel ausgehen könnte. Auch die nächsten Einzel verliefen ausgeglichen, da sich Niki im fünften Satz der Ex-Kapplerin Anke Brand beugen und Michi Christin Wasser zum 3:0 gratulieren musste, während sich Sonja gegen Helen Morgenstern (3:0) und Nicole gegen Luise Friebel (3:1) behaupteten. Mit Niederlagen von Sonja gegen Brand und Niki gegen Morgenstern sowie dem Punktgewinn von Nicole gegen Wasser blieb es weiterhin spannend. In den nächsten Spielen setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten, mit Sonja für die Chemnitzer sowie Brand und Morgenstern für Elbe, durch. Zum Schluss war es also an Niki, mit einem Sieg gegen Friebel den Elbianern durch ein Unentschieden einen Punkt abzuknöpfen, was ihr nach einem sehr knappen und nervenaufreibenden Spiel (vor allem für die Zuschauer) letztendlich auch gelang.

Freude über den 7:7 Erfolg auf Seiten der Chemnitzer, welche Weiterlesen …

03
Apr 2017
GESCHRIEBEN
KATEGORIE Allgemeines
DISKUSSION 0 Kommentare
TAGS